Selbstmassage

Selbstmassage Hilfsmittel

Unsere umfangreichen Produktlösungen zur Selbstmassage für eine höhere Leistungsfähigkeit und Gesundheitsförderung, insbesondere zur 

  • Kräftigung und Regeneration
  • Steigerung der Flexibilität, Mobilität und Leistung der Muskulatur
  • Verbesserung der Elastizität von Muskeln und Faszien

 

Eine verspannte Schulter- und Nackenmuskulatur kann unangenehm sein. Nicht nur, dass es bei kleinen Bewegungen bereits spannt, schon bei minimaler Anstrengung kann es wehtun. Nicht immer hat eine Physiotherapie-Praxis einen Termin frei – für den ersten Moment kann eine Selbstmassage Wunder bewirken. Für eine schmerzfreie Rehabilitation und die anschließende Kräftigung des Muskelapparates können Massagerollen oder Faszientrainer eine zuverlässige Unterstützung bieten.

Artikel 1 bis 12 von 22 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

* Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Selbstmassage Hilfsmittel gegen Schmerzen

pflegehilfeset-shop.de ist ein professioneller Onlineshop für hochwertigen Pflegebedarf in der häuslichen Betreuung. Unser umfassendes Sortiment umfasst zahlreiche Hilfsmittel, die zur Erhaltung eines selbstbestimmten Lebens notwendig sind und den Pflegebedürftigen in seiner Mobilität bestärken.

Was ist Selbstmassage?

Die Selbstmassage ist eine Technik, bei der Sie mit Ihren eigenen Händen verspannte Muskeln wieder lösen können. Dabei müssen Sie keinesfalls mit einer außergewöhnlichen Beweglichkeit überzeugen. Triggerpunkte helfen Ihnen dabei, die schmerzenden Stellen zu finden und zu lockern.

Vor allem im Schulter- und Nackenbereich kann die Selbstmassage schnell Ergebnisse erzielen, aber auch für die Bein- und Wadenmuskeln reichen Ihre eigenen Hände aus. Um Ihr Wohlbefinden zu steigern und die Elastizität der Muskeln zu verbessern, sind Massagerollen oder Triggerpunkt-Massagebälle eine große Unterstützung.

Wann kommt Selbstmassage zum Einsatz?

Die Menschen sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Dabei wird häufig eine falsche und auf Dauer schädliche Haltung eingenommen, die schnell zu Verspannungen und Schmerzen führt. Bereits eine halbe Stunde leichte sportliche Betätigung oder Spazierengehen reicht aus, um die Muskulatur anzuregen und den Kreislauf in Schwung zu bringen. Tun die Muskeln und Gelenke erst weh, nehmen viele Betroffene schnell eine Schonhaltung ein, die die Dysbalancen noch verstärkt. Im ersten Moment vergehen zwar die Schmerzen, jedoch drohen nun weitere Verspannungen und Verkürzungen.

Denjenigen, die nach einer Krankheit oder aufgrund von Pflegebedürftigkeit nicht in der Lage sind, ein Sportprogramm zu absolvieren, kann Selbstmassage helfen, das unangenehme Gefühl zu verringern oder verschwinden zu lassen. Mit oder ohne Hilfsmittel helfen Sie der Muskulatur beim Entspannen und können sich wieder schmerzfrei bewegen.

Wie funktioniert Selbstmassage?

Die Hände sind die wichtigsten Werkzeuge für eine wirkungsvolle Selbstmassage. Damit diese nicht überlastet werden, entdecken Sie unter pflegehilfeset-shop.de Massagerollen namhafter Hersteller, die ein schonenderes Gefühl vermitteln.

  1. Suchen Sie sich im ersten Schritt einen schmerzenden und empfindlichen Punkt des betroffenen Muskels. Die Hände sind dafür bestens geeignet, da sie mit einer unterschiedlichen Kraftaufwendung arbeiten.
  2. Haben Sie einen Triggerpunkt ertastet, reichen bereits 15 Massagestriche um die schmerzhafte Zone aus, um eine erste Entlastung zu schaffen.
  3. Führen Sie diese Schritte anschließend beim nächsten Muskel aus.
  4. Die Verwendung von Hilfsmitteln bei der Selbstmassage schont nicht nur die Finger, die Bearbeitung der Triggerpunkte ist schonender möglich.

Triggerpunkte finden

Ein Triggerpunkt ist kein festgelegter Bereich. Er wird als die Zone am Muskel bezeichnet, von der der Schmerz am stärksten ausstrahlt. Sie sind sehr empfindlich, auch schon bei kleinsten Berührungen, fühlen sich verhärtet und verkrampft an. Besonders anfällig für Verspannungen sind der Schulter-, Nacken-, Hüft- und Rückenbereich der Muskulatur.

Bei einer professionellen Physiotherapie übernimmt der Therapeut die Suche nach den Triggerpunkten, eine Selbstmassage kann jedoch für schnelle Besserung sorgen. Dabei ist es wichtig, sich zu konzentrieren, denn nicht immer ist der erste schmerzhafte Punkt auch die Ursache. Schmerzen können strahlen, was häufig die Suche erschwert.

  • Suchen Sie den schmerzhaftesten Punkt Ihrer Verspannung.
  • Führen Sie kreisende Bewegungen um den Punkt aus, um das Gewebe zu lockern.
  • Drücken Sie nun etwa 90 Sekunden auf die entsprechende Stelle.
  • Das schmerzhafte Gefühl wird sich verringern und die Verspannung lösen.
  • Massagerollen wirken unterstützend, sie kommen an Stellen, die mit den Händen schlecht zu erreichen sind.

Hilfsmittel zur Selbstmassage online kaufen

Besonders für die Erhaltung der Mobilität pflegebedürftiger Patienten ist eine Selbstmassage ein guter Weg, um die Verkrampfungen der Muskulatur zu lösen. Ältere und eingeschränkte Menschen sitzen oft sehr lange und bewegen sich innerhalb einer Schonhaltung. Im ersten Moment ist das bequem, da keine Schmerzen entstehen. Nehmen sie jedoch wieder eine normale Körperhaltung ein, taucht das unangenehme Gefühl auf.

Unter pflegehilfeset-shop.de bieten wir Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Hilfsmitteln für die Selbstmassage.

  • Massagerollen: In unterschiedlichen Härtegraden und mit gerillten Oberflächen erhältlich, sind sie eine perfekte Ergänzung zur Selbstmassage.
  • Massagebälle: Der mittlere Widerstandsgrad und die verschiedenen Durchmesser sorgen für eine intensive Behandlung tieferliegender Muskelgruppen.
  • Vakuum-Massage: Durch Zusammendrücken und Loslassen werden die Faszien ohne Hautpenetrationen trainiert, die Saugglocken sind in unterschiedlichen Intensitäten erhältlich.
  • Noppenbälle: Die Bälle mit den variablen Durchmessern lockern nicht nur die Muskeln, sondern regen auch die Durchblutung an.

In unserem Onlineshop finden Sie neben Hilfsmitteln zur Selbstmassage auch Pflegezubehör für die häusliche Pflege. Antidekubitusmatratzen schützen vor dem Wundliegen. Sollte es dennoch zu Auffälligkeiten der Haut kommen, helfen Hautpflegeprodukte in der Pflege, das sensible Körperorgan zu regenerieren. Hygieneartikel wie Einmalhandschuhe oder Desinfektionsmittel sind sowohl als Einzelprodukte, aber auch in unseren Pflegehilfesets enthalten, die von der Pflegekasse finanziert werden.